Dedicated to the harp ...

"Ich schätze ihre hohen technischen Fähigkeiten sowie insbesondere ihre musikalische Ausdruckskraft und des Weiteren die Kreativität, mit der sie an neue Werke herangeht und sie umzusetzen weiß." (Margit-Anna Süß)

Die vielseitige Künstlerin und mehrfach ausgezeichnete Harfenistin Sandra Macher ist sowohl in der klassischen als auch modernen Welt der Musik versiert. Als Solistin, Orchestermusikerin und Kammermusikerin widmet sie sich einem breiten Repertoire vom 18. Jahrhundert bis zur zeitgenössischen Musik.

Sandra Macher engagiert sich über die Harfe hinaus im Bereich der Pädagogik und Musikvermittlung, leitet ihre eigene private Harfenschule arpini und ist Lektorin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

Ihre klassische Ausbildung an der Harfe führte sie an das Konservatorium für Musik und Ballett in Maribor/Slowenien (Dalibor Bernatović), ans Conservatorio J. Tomadini in Udine/Italien (Patrizia Tassini) und an die Kunstuniversität Graz/Österreich (Margit-Anna Süß), an der sie 2017 ihr Studium mit dem Master of Arts mit Auszeichnung abschloss.

2018 studierte die Harfenistin an der renommierten University of Melbourne/Australien (Jacinta Dennett), wo sie das Probespiel für Richard Strauss' Don Juan gewann und das Werk mit dem University of Melbourne Symphony Orchestra im Melbourne Recital Center unter der Leitung von Richard Davis aufführte.

Konzert mit University of Melbourne Symphony Orchestra

Zahlreiche Wettbewerbsteilnahmen und die Einladung zum Weltharfenkongress in Amsterdam 2008 markierten den Beginn ihrer professionellen künstlerischen Karriere. Besonders bedeutsam sind für die Harfenistin dabei ihre große Neugier und ihr Interesse für fremde Kulturen, ferne Länder und Sprachen.

Der persönliche künstlerisch-musikalische Werdegang ist geprägt von vielseitigen Inspirationsquellen, auf welche die Harfenistin in ihrem facettenreichen Schaffen immer wieder aufs Neue trifft. 2018 wurde Sandra Macher mit einem Sonderpreis der Stadt Graz für außergewöhnliche künstlerische Leistungen ausgezeichnet.

Derzeit befindet sich die Harfenistin im Abschlussjahr ihres zweiten Master of Arts an der Kunstuniversität Graz und perfektioniert ihr Spiel bei Margit-Anna Süß.

Gegenpole

Von romantisch bis modern präsentiert sich das neue Programm der Harfenistin Sandra Macher und ihrem Trio Floreo.
Die modernen Klänge des Trios bilden einen Gegenpol zum klassisch-romantischen Soloprogramm, welches einen musikalischen Bogen von Pietro Mascagnis Cavalleria Rusticana bis hin zu Bedrich Smetanas Moldau spannt. Von weich fließend bis hin zu kraftvoll und energiereich widmet sich dieses Programm Gegenpolen im Spiel der Elemente. (Dauer: 1 Stunde)

Mascagni Cavalleria Rusticana I Hasselmans La Source I Grandjany Rhapsodie I Macher Butterfly I Smetana Moldau I Cohen Trio for a Spry Clarinet, Weeping Cello and Ruminating Harp I Elgar Salut d'amour