... and beyond

Die Musikerin ist neben ihrer Tätigkeit als professionelle Harfenistin auch engagierte Pädagogin und hat zwei Abschlüsse im Bereich Volksschul- und Musikpädagogik.

Im Jahr 2018 gründete sie, nach mehr als 13 Jahren Unterrichtserfahrung, ihre eigene private Harfenschule arpini in Graz, wo sie Schülerinnen und Schüler im Einzelunterricht, in Gruppen und auch online über Skype unterrichtet.

Sandra Macher ist die Musikvermittlung ein besonderes Anliegen. Bereits während ihrer Studienzeit und ihrer Tätigkeit als Volksschulpädagogin konzipierte sie eigene Konzerte für Kinder. In ihrer Masterarbeit an der Kunstuniversität Graz beschäftigte sie sich mit der Vermittlung musikhistorischer Inhalte für Kinder im Volksschulalter. In einem mehrwöchigen Praxisprojekt untersuchte sie, ob 8-10-jährige Schülerinnen und Schüler für Musikgeschichte begeistert werden können und welche Implikationen sich aus diesem wissenschaftlich begleiteten Praxisprojekt für den Instrumentalmusikunterricht ergeben können.

Im Oktober 2019 führte die Harfenistin ein inszeniertes Konzert für Kinder mit dem Titel Aurora Saitenspiel mit ihrem Trio Floreo (Harfe, Cello und Klarinette) unter der Leitung von Dr. Constanze Wimmer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz auf.

„Aurora Saitenspiel vereint poetische Zuhörsituationen mit einer kindgerechten Geschichte einer reiselustigen Harfe. Auf spielerische Weise werden Harfe, Klarinette und Cello zu lebendigen Figuren, die im gemeinsamen Musizieren Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit überwinden.“ (Dr. Constanze Wimmer, 2019)

Seit Oktober 2019 unterrichtet Sandra Macher als Lehrbeauftragte am Institut für Musikpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.